Pressemeldung vom: 15.10.2020 - 16:10 Uhr

Schule trifft Wirtschaft - TGS Greußen, Friedrich-von-Hardenberg-Straße 7, 99718 Greußen

Die Schüler der 9.-12. Klasse aus den Haupt-, Realschul- und gymnasialen Klassen haben an diesem Tag die Möglichkeit sich über regionale Unternehmen sowie Ausbildungs- und Studienplätze zu informieren. Diese Aktion wird vom Regionalmanagement Nordthüringen jährlich in den verschiedenen Schulen im Kyffhäuserkreis durchgeführt. Aufgrund der aktuellen Situation ist es für die Unternehmen umso wichtiger, wieder mit den Schüler ins Gespräch zu kommen und ihnen die verschiedenen Perspektiven aufzuzeigen. Die Unternehmen werden durch den Geschäftsführer, Ausbilder und natürlich auch durch die Auszubildenen vertreten. Ein Einblick in das Unternehmen wird durch Videos, Produkte aus den unterschiedlichen Produktionsstufen sowie durch den Dialog mit den Schülern verschafft.

So werden z. B.
  • Spedition Kielholz & Rybicki ihre Präsentation im Sattelzug auf dem Parkplatz vornehmen
  • GSES den Bergbau durch ein Untertage-Video im Klassenraum präsentieren
  • die Bundespolizei einen Teil des Sporteignungstests in der Turnhalle absolvieren
  • Pflegeheim Greußen/ Grüningen die täglichen Hilfsmittel der Bewohner vorstellen
  • Wago Kontakttechnik die Ausgangs- und Endprodukte mitbringen
  • Hochschule Nordhausen, Fachhochschule Erfurt und die TU Ilmenau persönlichen Einblick in die angebotenen Studienrichtungen geben
  • GSAB mit einem E-Auto und der dazugehörigen Ladetechnik kommen
  • das Landwirtschaftsprojekt Grünbund mit dem Unternehmen Keitel durch deren Auszubildenden und der dazugehörigen Landtechnik vertreten sein
Diese vielversprechenden Präsentationen sind für die Schüler wichtig, um Arbeitsabläufe und Ausbildungsinhalt zu erfahren. Somit wird das Interesse geweckt in einem künftigen Praktikum das Unternehmen näher kennenzulernen. Des Weiteren sind an diesem Tag mit weiteren Präsentationen die Thüringer Energie AG, MUBEA Weißensee, Schachtbau Nordhausen, Krankenkasse AOK, das Staatliche Berufsbildungszentrum Sondershausen, Landespolizei, Agentur für Arbeit, Südharzklinikum Nordhausen sowie die Nordthüringer Volksbank vor Ort.

Nicht nur die Ausbildung selbst steht im Vordergrund, sondern die Unternehmer werden die Schüler auch motivieren, die berufliche Karriere selbst in die Hand zu nehmen, um das Leben nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten zu können. So stehen nach einer Ausbildung oder Studium grenzenlose Möglichkeiten der Weiterbildung und somit des beruflichen Aufstiegs in Nordthüringen zur Verfügung!

Da dieser Aktionstag aufgrund des Hygienekonzeptes eine Art Messecharakter hat, sind auch die Eltern der Schüler eingeladen, die aktiven Stationen mit ihren Kindern zu entdecken.

zurück