Pressemeldung vom: 26.03.2021 - 10:03 Uhr

Kyffhäuserkreis radelt erneut für ein gutes Klima! - Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN geht in die nächste Runde

 

Seit 2008 treten Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Kyffhäuserkreis ist vom 19.06 bis 09.07.2021 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können alle, die im Kyffhäuserkreis leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/kyffhaeuserkreis.

Radtouren und Urlaub vor der eigenen Haustür werden auch in diesem Jahr eine gute Alternative zur gewohnten Urlaubsplanung ins Ausland bilden. Wie das vergangene Jahr zeigte, herrschte reger Verkehr auf Deutschlands Radwegen. Auch im Kyffhäuserkreis ist der Anstieg der Aktivitäten im Freien deutlich spürbar. Viele Einwohner nutzen die Entschleunigung um Rad zu fahren. Der Unstrut-Werra-Radweg erfreut sich großer Beliebtheit – nicht nur unter Radfahrern, auch Inlineskater und Spaziergänger nutzen den Radweg für sportliche Aktivitäten. 2020 wurden 15% mehr Aktivitäten auf dem Unstrut-Werra-Radweg verzeichnet als 2019. In Zahlen sind das 100.625 Personen, die zwischen Sondershausen und Bad Frankenhausen unterwegs waren. Im Jahr zuvor waren es ca. 87.500. Mit dieser Steigerung rechnete das Amt für Tourismus und Kultur/Musikschule nicht: „Wir freuen uns sehr, dass die Aktivitäten auf dem Radweg deutlich zugenommen haben. Gerade in dieser schweren Zeit können die Menschen auf das Fahrrad ausweichen und die Region vor der Haustür erkunden.“ erklärt Marco Wohlenberg, Mitarbeiter im Amt für Tourismus und Kultur.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es in erster Linie um Spaß am Fahrradfahren, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jede*r kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen. Als besonders beispielhafte Vorbilder sucht der Kyffhäuserkreis auch STADTRADELN-Stars, die in den 21 STADTRADELN-Tagen kein Auto von innen sehen und komplett auf das Fahrrad umsteigen.

Für Rückfragen zum STADTRADELN steht Ihnen Marco Wohlenberg im Amt für Tourismus und Kultur unter 03632 741317 oder unter m.wohlenberg@kyffhaeuser.de zur Verfügung.

Verschiedene Tourenempfehlungen finden Sie online auf region-suedharz-kyffhaeuser.de.

zurück