Pressemeldung vom: 03.05.2021 - 08:05 Uhr


Thüringer Hof Bad Frankenhauen & Firma 3D-Schilling blicken auf digitale Berufsmesse zurück und prämieren beste Schüler des Schülerwettbewerbes

 

Im März 2021 endeten die digitalen BerufsInfotage des Kyffhäuserkreises. Auf der dafür eingerichteten Online-Plattform www.berufeMAP.de/sdh haben zahlreiche Unternehmen, Institutionen, Bildungsträger sowie Hoch- und Fachschulen aus der Region ihre Ausbildungen, Praktika und Studiengänge vorgestellt. Die virtuellen BerufsInfotage wurden über den gesamten Messezeitraum ca. 2.250 Mal besucht.

Zu den Ausstellern gehörte auch der Thüringer Hof Bad Frankenhausen.  Der Geschäftsführer, Gordon Keiling, hat die digitale Berufsorientierungsmesse gern angenommen, da seines Erachtens nach die Digitalisierung besonders für die jetzt heranwachsende Jugend bereits zur Normalität gehört. “Ich persönlich sehe eine große Chance, mit ein paar kleinen Optimierungen sogar die Präsenz für Unternehmen effektiver zu gestalten und Schüler gezielter abzuholen. Die Planung, Organisation und Umsetzung verlief relativ einfach und unkompliziert. Eine virtuelle Messe hat auf jeden Fall einen Mehrwert für die Schüler, da zum einen die Plattform eine große Übersicht gewährleistet und auch durch die dauerhafte Onlinepräsenz.“: so Keiling.  Des Weiteren lobt Gordon Keiling: “Besonders freuen wir uns natürlich über die Gewinner des Schülerwettbewerbs, welche wirklich besondere Kreativität und Bemühungen gezeigt haben. Es würde uns freuen, wenn wir das Interesse an einer Ausbildung in der Gastronomie auch in Zeiten von Corona wecken konnten.”

Bei der Planung und Organisation des Schülerwettbewerbes zu den BerufsInfotagen stand man vor einigen Herausforderungen. Dieser sollte weitestgehend kontaktlos stattfinden. Die Idee des Thüringer Hofes in Bad Frankenhausen war es, die Jugendlichen aufzurufen, selbst ein leckeres Rezept zu kochen. So entstand die Aufgabe “Food live vom Teller – das beste Foto mit Rezeptur, Zubereitungsanweisung und Story gewinnt”. Es gab zahlreiche kreative Einsendungen. Die besten Rezepte wurden in einer Jury ermittelt und prämiert. Hierfür stellte der Thüringer Hof tolle Preise.

Der erste Platz geht an die Regelschule Franzberg mit der Kreation „Gefüllter Kürbis mit Joghurt-Sesam-Sauce“. Platz 2 geht an ein italienisches Menü einer Schülerin der TGS Oldisleben. Den dritten Platz belegt ein ganzes Rezepte-Heft einer 8. Klasse des Förderzentrums in Artern.

 

Eine weitere knifflige Aufgabe für Tüftler wurde von der Firma 3D-Schilling und dem Fab-i4.0 e.V. gestellt. „Baut eine Brücke aus Papier, die eine Tafel Schokolade trägt!“. Insgesamt 15 einfallsreiche Brücken-Konstrukte wurden im Landratsamt abgegeben. Eine so hohe Beteiligung übertraf alle Erwartungen.

Das Unternehmen 3D Schilling bildet beispielsweise Zerspannungs-, Werkzeug- und Verfahrensmechaniker*innen aus. Herr Christian Schilling stellte die Preise, die an die besten Schüler und Schülerinnen übergeben werden konnten. Eine neue Idee für den diesjährigen Schülerwettbewerb hat er auch schon.

Anlage(1)
BILD + Bildunterschrift = Gordon Keiling (Thüringer Hof, Bad Frankenhausen) hält das Gewinner-Rezept einer Schülergruppe der Regelschule Franzberg sowie die Gewinne in seinen Händen

Anlage (2)
BILD + Bildunterschrift = Regelschule Franzberg von links nach rechts: Justina Ulbrich, Carolin Hesse, Angelina Kutsch

Anlage (3)

BILD + Bildunterschrift: Christian Schilling (3D- Schilling, Sondershausen) hält die Gewinnerbrücke gebaut von Angelina Rose, Schülerin der Regelschule Franzberg, in seinen Händen

Anlage (4)
BILD + Bildunterschrift: Angelina Rose, Regelschule Franzberg

zurück