Sozialplanung

Europäischer Sozialfonds
Europa für Thüringen Europäischer Sozialfonds
Freistaat Thüringen

Armutsprävention im Kyffhäuserkreis

Das Land Thüringen fördert seit 2014 mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) die Erhöhung der Kompetenz lokaler Akteure in der Armutsprävention (Armutspräventionsrichtlinie). Durch eine bedarfsgerechte Planung der Sozial- und Bildungsstruktur sollen Handlungsstrategien von durch Ausgrenzung bedrohten Bevölkerungsgruppen und zur Bekämpfung individueller Armut entwickelt werden.


Der Kyffhäuserkreis hat sich für ein lebenslaufbezogenes Verfahren im Zuge der Verankerung einer integrierten kommunalen Strategie entschieden. Bereits in der ersten Förderperiode von 2016 – 2018 konnte der Kyffhäuserkreis für die Lebensphasen „Kindheit“ und „Jugend“ die ersten Schritte umsetzen. Darunter die Erstellung des 1. Familienberichtes für den Landkreis, die Fortschreibung des Bildungsberichtes in 3. Auflage und die Erarbeitung einer Maßnahmenplanung im Rahmen der Armutspräventionsstrategie.


Nachdem sich der Kyffhäuserkreis auch für die zweite Förderphase 2019-2021 beworben hat sind für die kommenden Jahre folgende Aktivitäten vorgesehen:

  • Begleitung der Maßnahmenumsetzung im Rahmen der Armutspräventionsstrategie für die Lebensphasen „Kindheit“ und „Jugend“
  • Ableitung der Ziel- und Maßnahmenplanung für die Lebensphasen „Erwachsenenalter“ und „Senioren“
  • Recherche und Aktualisierung relevanter Daten unter Berücksichtigung von Armutslagen
  • Begleitung von Fortschreibungs- und Umsetzungsprozessen bestehender Teilfachpläne und Fachberichte mit dem Ziel der Armutsbekämpfung und –prävention (darunter z.B. Jugendhilfeplanung, Kitabedarfsplanung, Familienbericht, Bildungsbericht)
  • Abstimmung von Prozessen mit dem Steuerungsgremium und weiteren relevanten Akteuren

Neben der datenbasierten thematischen Berichterstattung soll es auch darum gehen, bestehende Angebote und Maßnahmen an die Lebenslagen und Bedarfe der Menschen vor Ort anzupassen und weiterzuentwickeln, vor allem mit Blick auf Armutsbekämpfung und –prävention. Bestehende und neue Planungsinstrumente sollen im Rahmen der Armutspräventionsstrategie aufgehen und die Ableitung von Handlungsempfehlungen für den Landkreis ermöglichen.

Kontakt

Anschrift:

Landratsamt Kyffhäuserkreis
Jugend- und Sozialamt
Sozialplanung
Markt 8
99706 Sondershausen

Ansprechpartnerin: Laura Grimm
Planungskoordinatorin für Armutsprävention
Telefon: 03632 / 741-670
Fax: 03632 / 741-88561
E-Mail: l.grimm@kyffhaeuser.de