Jugendverbände vertreten die Interessen von Kindern und Jugendlichen im Kyffhäuserkreis. Sie sind Mittler und Sprachrohr zwischen den Entscheidungsträgern und den Wünschen und Bedürfnissen der jungen Menschen und deren Vereinen, Verbänden, Gruppen und Initiativen. Hier setzt die Jugendverbandsarbeit im Kyffhäuserkreis an.

Wo findet die Jugendverbandsarbeit im Kyffhäuserkreis statt?

Neben der Jugendverbandsarbeit des örtlichen Kreisjugendrings findet ebenfalls verbandliche Kinder- und Jugendarbeit z.B. im Jugendrotkreuz, im kirchlichen Kontext, in der Sportjugend, bei den Jugendfeuerwehren und bei dem Technischen Hilfswerk statt.

Was ist die gesetzliche Grundlage der Jugendverbandsarbeit im Kyffhäuserkreis?

Die Jugendverbandsarbeit findet ihre gesetzliche Verankerung in §12 SGB VIII.

Im Nachfolgenden finden Sie unsere Rubriken der Jugendverbandsarbeit. Die Seite wird noch erweitert.

Jugendrotkreuz des DRK Kyffhäuserkreisverbandes e.V.

Der DRK Kyffhäuserkreisverband e.V. und sein Jugendrotkreuz (JRK) sind seit vielen Jahren ein engagiertes Mitglied in der Jugendarbeit des Kyffhäuserkreises. Das JRK übernimmt als selbstverantwortlicher Jugendverband innerhalb und außerhalb des Verbandes die Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche. Das JRK trägt durch sein Engagement zur Förderung des Nachwuchses für das DRK bei und ist Quelle für Innovation moderner Rotkreuz-Arbeit.

Mit seinen Angeboten spricht das JRK Kinder und Jugendliche im Alter von 6-27 Jahren an.

Das Jugendrotkreuz hat sich in seinen Grundsätzen dazu verpflichtet seine Mitglieder ganz besonders im Bereich Natur und Umweltschutz aus- und weiterzubilden.

Wesen und Ziele des Jugendrotkreuzes Thüringen (JRK) sind soziales Engagement, Einsatz für Gesundheit und Umwelt, Handeln für Frieden und Völkerverständigung sowie politische und gesellschaftliche Mitverantwortung. Innerhalb seiner Zielvorstellungen kooperiert das JRK mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen, mit Verbänden und Initiativen sowie mit anderen Trägern der Jugendhilfe.

Die tragende Säule der JRK-Arbeit ist die Ehrenamtlichkeit. Bei der Koordination und Umsetzung arbeiten ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen konstruktiv und kooperativ zusammen. Eine tragende Säule der Nachwuchsarbeit sind auch fachlich qualitative Bildungsangebote.

Kontakt:
DRK Kyffhäuserkreisverband e.V.
Hospitalstraße 5 – 99706 Sondershausen
Sven Oesterheld
Telefon: 03632 / 6515-12
E-Mail: sven.oesterheld@drk-kyffhaeuserkreis.de
Web: www.drk-kyffhaeuserkreis.de

Kreisjugendfeuerwehren im Kyffhäuserkreis

Die Kreisjugendfeuerwehren sind ein wichtiger Teil der Kinder- und Jugendarbeit im Landkreis. Sie führen die Brandschutzerziehung durch und setzen gemeinsame Freizeitaktivitäten wie z.B. ein jährliches Kreiszeltlager um. Ebenfalls werden Wettkämpfe auf kommunaler, Kreis- und Landesebene durchgeführt und Umweltprojekte in Angriff genommen.

Mindestens einmal in der Woche ist bei der jeweiligen Jugendfeuerwehr im Ort ein Übungsdienst. Bei Interesse bei der Wehrführung bzw. dem Jugendwart melden.

1991 wurde die Kreisjugendfeuerwehr Sondershausen mit damals 10 Jugendfeuerwehren und 133 Mitgliedern gegründet. Aktuell sind in der Kreisjugendfeuerwehr Sondershausen 32 Jugendfeuerwehren mit über 500 Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 – 18 Jahren organisiert.

Mehr Infos gibt es auch bei Facebook

In der Kreisjugendfeuerwehr Artern sind 25 Jugendfeuerwehren mit knapp 300 Kindern und Jugendlichen organisiert. Neben den Aktivitäten der Jugendfeuerwehren organisiert sie ebenfalls internationale Jugendbegegnungen mit den Partnerländer Polen, Ungarn und Rumänien und führt seit 25 Jahren einen jährlichen Ökotag durch.

Mehr Infos gibt es auch bei Facebook

Beide Kreisjugendfeuerwehren sind Mitglieder der Thüringer Jugendfeuerwehr als Dachverband. Nähere Infos gibt es im Internet: https://www.jugendfeuerwehr-thueringen.de/ und auf Youtube 

Kyffhäuser-Kreissportjugend

Die Kyffhäuser-Kreissportjugend (KKSJ) vertritt die Interessen aller Sportler*innen von 0 bis 27 Jahren, die einem Mitgliedverein des Kyffhäuser-Kreissportbund e.V. angehören. Mit ca. 3.700 Mitgliedern ist die KKSJ der größte Jugendverband im Kyffhäuserkreis.

Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand der Kreissportjugend. Dieser erfüllt die Aufgaben der KKSJ und vermittelt die Meinung und Probleme der Vereine an die Entscheidungsträger im Landkreis sowie an die Thüringer Sportjugend bzw. den Landessportbund.

Die KKSJ unterstützt Jugendgruppen, Sportvereine, Kindergärten, Horte und Schulen insbesondere bei:

• der Erstellung von Jugendordnungen und ihrer Umsetzung im Vereinsleben,
• der Schaffung von guten Rahmenbedingungen für den Jugendsport und junges Ehrenamt,
• der Aus- und Fortbildung von Übungsleiter*innen für den Kinder- und Jugendsport,
• der Ehrungen von engagierten Jugendlichen und jungen Menschen,
• der Planung, Organisation und Durchführung von Maßnahmen der Jugenderholung und Jugendbildung, sowie bei Ferienfreizeiten, Projekten, Spiel- und Sportfesten etc.,
• der Umsetzung von Projekten des Landessportbundes, wie z.B. den Kooperationen Kindergarten-Schule-Sportverein, der Siegelvergabe “Bewegungsfreundlicher Kindergarten”, “Bewegte Kinder = Gesündere Kinder”,
• der Organisation von Kreisjugendspielen,
• Maßnahmen zum Kinderschutz.

Kontaktdaten:

Geschäftsstelle der Kyffhäuser-Kreissportjugend und des Kyffhäuser-Kreissportbundes
Ansprechpartnerin: Sportjugendkoordinatorin Anica Backhaus
Johann-Karl-Wezel-Str. 55, 99706 Sondershausen

Tel: 03632/ 701206
Mail: sportjugend@ksb-kyffhaeuser.de
Web: www.ksb-kyffhaeuser.de

Kontakt

Anschrift

Kontakt:
Jugend- und Sozialamt
Referat Jugend
Markt 8
99706 Sondershausen

Telefon: 03632 / 741-642 (Sekretariat Referat Jugend)
Fax: 03632 / 741-88561
E-Mail: jus@kyffhaeuser.de