Zum Hauptinhalt springen

Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendarbeit ist im § 11 SGB VIII geregelt. Sie stellt neben dem Elternhaus und dem schulischen/beruflichen Bildungswesen eine wesentliche dritte Sozialisationsinstanz dar. Sie ist nicht nur eine von Kindern und Jugendlichen selbst gestaltete, sondern auch eine öffentliche Aufgabe.

Die öffentliche Hand hat hierbei die Aufgabe, gute und förderliche Rahmenbedingungen für Kinder und Jugendliche vorzuhalten, zu gestalten und zu entwickeln. Dazu zählt z.B. Jugendgruppen und Jugendverbände zu fördern, Kinder- und Jugendtreffs oder -zentren zu errichten und das Fachpersonal zu stellen. Für alle Kinder und Jugendlichen zwischen 6 und 27 Jahren soll es möglich sein, ein ihren Interessen entsprechendes Angebot zu finden.

Jugendarbeit ist vielfältig, kann in unterschiedlichen Wegen, an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlicher Weise erfolgen. Bei Fragen rund um das Thema Jugendarbeit wenden Sie sich gern an uns.

Kontakt

Jugend- und Sozialamt
Referat Jugend
Markt 8
99706 Sondershausen

Telefon: 03632 / 741-642 (Sekretariat Referat Jugend)
Fax: 03632 / 74188561
E-Mail: jus@kyffhaeuser.de

Richtlinie zur Förderung der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit und des präventiven Kinder- und Jugendschutzes

Die Richtlinie fördert Maßnahmen für Vereine und Verbände, Initiativen sowie Städte und Gemeinden unterstützt, die Kindern und Jugendlichen zugutekommen. Das können thematische Projekte, Ferienfreizeiten, Begegnungsmaßnahmen bis hin zu Betriebskostenzuschüssen sein. In sieben Einzelrichtlinien sind die Fördermöglichkeiten und -bedingungen beschrieben.

Richtlinie zur Förderung der Kinder- und Jugend(sozial)arbeit und des präventiven Kinder- und Jugendschutzes (hier klicken)

Anträge:

Antrag investiv
Antrag Kinder- und Jugenderholung
Antrag außerschulische Jugendbildung
Antrag pädagogisches Arbeitsmaterial
Antrag Modellprojekte
Antrag Betriebskosten

Eingangsbestätigung Rechtsbehelfsverzicht:

Eingangsbestätigung
Mittelabruf
Teilnehmerliste

Verwendungsnachweise:

Verwendungsnachweis 1
Verwendungsnachweis 2
Verwendungsnachweis 3
Verwendungsnachweis 4
Verwendungsnachweis 5
Verwendungsnachweis 6

Mobile/ aufsuchende Jugendarbeit

Mobile Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis

Mobile Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis versteht sich als ein aufsuchendes, lebensweltorientiertes Unterstützungs-, Beratungs- und Hilfeangebot für Kinder, Jugendliche sowie Akteure in den Sozialräumen (z.B. Vereine, Bürgermeister, Ehrenamtliche). Dabei wendet sich die mobile Jugendarbeit an alle junge Menschen in ihren selbst gewählten (Cliquen-/Gruppen-)Strukturen und Settings in einem räumlich definierten Gebiet.

Aufgrund der mangelnden Mobilität junger Menschen im ländlichen Raum ist ein aufsuchendes Angebot in den unmittelbaren Sozialräumen wichtig. Das Angebot der mobilen Jugendarbeit erbringen im jeweiligen Sozialraum anerkannte Träger der freien Jugendhilfe.

Ziel der mobilen Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis

Wesentliches Ziel der mobilen Jugendarbeit ist es, in den Orten Bedingungen zu schaffen, zu unterstützen, zu fördern und zu pflegen, in denen Jugendarbeit in vielfältigen Formen und unter optimalen Bedingungen möglich ist.

Welche Aufgaben erfüllen mobile Jugendarbeiter im Kyffhäuserkreis?

Mobile Jugendarbeiter sind die pädagogischen Fachkräfte der Jugendarbeit, die planende, initiierende, koordinierende und unterstützende Tätigkeiten übernehmen. Sie sind in Bezug auf Kinder- und Jugendarbeit die regionale Anlauf-, Kontakt- und Beratungsstelle und sind mit ihren Angeboten im Sozialraum verankert. Sie sind verlässliche Bezugs- und Vertrauenspersonen für Kinder, Jugendliche, kommunale Akteure und Kooperationspartner aller Art und fachliche Ansprechpartner für Fragen und Aufgaben in Bezug auf Kinder- und Jugendarbeit.

Tätigkeitsbereiche der mobilen Jugendarbeit

Zusammenfassend werden folgende sieben Tätigkeitsbereiche durch die mobile Jugendarbeit mit Angeboten, Maßnahmen und Projekten in ihrem jeweiligen Sozialraum ausgestaltet:

  1. mobile/aufsuchende Arbeit an Orten, die Kinder und Jugendliche nutzen (mit und ohne Einrichtungsbezug) inkl. der Aktivierung zur Partizipation und Eigengestaltung
  2. Betreuung, Begleitung und Beratung von Kindern und Jugendlichen in Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie Anleitung der Mitarbeiter und Ehrenamtlicher
  3. Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen im Sozialraum und bei Bedarf darüber hinaus
  4. Beratung von Kommunen, Vereinen, Initiativen zu Interessens-, Lebens- und Problemlagen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie Angebot zielgruppenbezogener Gemeinwesenarbeit
  5. Kooperation und Netzwerkarbeit
  6. Fördermittelsuche und Verwaltung von (Projekt)Mitteln
  7. Planung und Unterstützung beim Einsatz des Sozialraumbudgets
Wo ist die mobile Jugendarbeit im Kyffhäuserkreis aktiv?

In sechs Sozialräumen ist die mobile Jugendarbeit im Landkreis aktiv. Durch klicken auf die weiterführenden Links erscheinen nähere Informationen auf den Homepages der jeweiligen Träger:

Bereich Name Träger
Sondershausen inkl. Ortsteile Andreas Gothe Stadtjugendring Sondershausen e.V.Logo Stadtjugendring Sondershausen e.V.
Ebeleben/ Helbedündorf Nancy Schuder-Ludwig Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
Greußen / Großenehrich Vanessa Kühne Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
Roßleben-Wiehe/ An der Schmücke Susanne Kammlodt Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
Artern und Umland Werner Bank Kinder- und Jugendförderverein Artern e.V.Kinder- und Jugendförderverein Artern e.V. Logo
Bad Frankenhausen/ Kyffhäuserland Susanne Koch Jugendhilfe- und Förderverein e.V.

Jugendzentren und -clubs

Im Kyffhäuserkreis gibt es zahlreiche Jugendtreffs, Jugendclubs und Jugendhäuser – insgesamt ca. 45. Diese sind Räume, in denen sich Kinder und Jugendliche treffen, miteinander feiern oder einfach nur unter sich sein können. Und es sollen Räume sein, die sie selbst „organisieren“ dürfen und deren Programm sie selbst (mit)gestalten können.

Es gibt Häuser, in denen Pädagogen Freizeitangebote mit und für Kinder und Jugendliche anbieten. Es gibt aber auch viele Clubs, die kein festes Personal haben. Diese werden durch die mobile Jugendarbeit und zumeist die Bürgermeister der Orte begleitet.

Übersicht der Jugendzentren und -clubs im Kyffhäuserkreis

Es gibt im Kyffhäuserkreis zwei Jugendzentren. Nähere Informationen zu Öffnungszeiten, Angeboten, usw. gibt es auf den jeweiligen Homepages:

Träger
JuST in Sondershausen Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
DOMizil in Bad Frankenhausen Jugendhilfe- und Förderverein e.V.

Im Landkreis sind vier Häuser der Offenen Tür für Kinder und Jugendliche da. Nähere Informationen zu den Angeboten der Jugendhäuser und Freizeitzentren gibt es hier:

Träger
Jugendhaus Greußen Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
Jugendclub Ebeleben Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring
Freizeitzentrum Artern Kinder- und Jugendförderverein Artern e.V.Kinder- und Jugendförderverein Artern e.V. Logo
Freizeitzentrum Roßleben-Wiehe Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.Logo Kreisjugendring

Jugendarbeit in der Schule – Schuljugendarbeit

Die Schuljugendarbeit wird im Kyffhäuserkreis ebenfalls vom Trägerverbund aus Stadtjugendring Sondershausen e.V., Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V. und dem Jugendhilfe- und Förderverein e.V. begleitet, welcher auch die Schulsozialarbeit umsetzt. Ansprechpartner an den Schulen sind die Schulsozialarbeiter. Schulstandorte ohne Schulsozialarbeiter werden als Partnerschule begleitet.

Angebote der Schuljugendarbeit sprechen vor allem 10 – 16 bzw. 18-Jährige an den Regel-, Gemeinschaftsschulen und Gymnasien an.

In welchen Bereichen können Angebote und Projekte umgesetzt werden?

Angebote und Projekte können in folgenden Bereichen umgesetzt werden:

  • Demokratie-/Toleranzerziehung
  • Demokratie und Courage
  • Stärkung der Selbstkompetenz (Mediation, Streitschlichter o.ä.)
  • Vorurteile/Diskriminierung
  • Vielfalt/Unterschiede
  • Kultureller/interkultureller Bereich
  • Sprachlich/rhetorischer Bereich
  • Musisch/kreativer Bereich/Darstellendes Spiel/Tanz
  • Technisch/handwerklicher Bereich
  • Medien (Film, Foto, Computer u. a.)
  • Schülerfirma
  • weitere, wenn im Sinne der Ziele des Programms begründet.

Hier finden Sie entsprechende Bilder aus dem Bereich Kinder- und Jugendarbeit:

Domizil Bad Frankenhausen

JuST Sondershausen

Freizeitzentrum Roßleben-Wiehe

Jugendhaus Greußen

Freizeitzentrum Artern

Jugendclub Ebeleben

Menu schliessen